Referenten (13.09.2011)

Klicken Sie in der Liste auf 'Detail' um Beschreibung und Lebenslauf zum Redner zu sehen.



Prof. Dr. Regina Bruder

Methodisch-didaktische Konzepte für Spielerisches Lernen

Vorgestellt werden mit tätigkeitstheoretischem Zugang exemplarisch Einsatzszenarios für den Mathematikunterricht in der Sekundarstufe I im Bereich „Darstellungsformen funktionaler Zusammenhänge“ z.B. in Form eines Mathekrimis, das spielerische Elemente zur motivationalen Unterstützung des Lernens und die Messung von Effekten der entwickelten Lernumgebung auf die Diagnose und Förderung der Schülerleistungen integriert. Didaktisch relevant, aber eine bisher nicht gelöste technische Herausforderung, ist hier eine Kombination offener und geschlossener Antwortformate. Die Merkmale der mit StoryTec entwickelten Lernumgebung werden hinsichtlich ihres Nutzens für lerntypenabhängige und nachhaltige Lerneffekte sowie für die Akzeptanz der Lernenden evaluiert.

Kurzer Lebenslauf

Als habilitierte Mathematik- und Physiklehrerin mit 10 Jahren Schulpraxis erfolgte die Berufung zur Professorin für Fachdidaktik der Mathematik 2002 an die TU Darmstadt. Arbeitsschwerpunkte sind die empirische Bildungsforschung im Bereich Kompetenzentwicklung und Kompetenzmessung (in DFG-Schwerpunktprogrammen, PISA-Studie) und Konzepte zu Computergestütztem Lehren und Lernen von Mathematik mit wissenschaftlicher Begleitung von Modellversuchen in drei Bundesländern.
E-Learning wurde das 2. Standbein mit Forschungsschwerpunkten in der Qualitätsentwicklung von digitalen Lernumgebungen z.B. mit dem TU-Gütesiegel. 2007 wurde der Best-E-Teaching-Award der TU Darmstadt verliehen.

Kontakt

Fachbereich Mathematik
Arbeitsgruppe Didaktik
S215/212
Schlossgartenstr. 7
64289 Darmstadt
bruder[at]mathematik.tu-darmstadt.de
http://www.math-learning.com
Fon: +49 6151 16 - 3688
Fax: +49 6151 16 - 2587

zurück