Referenten (13.09.2011)

Klicken Sie in der Liste auf 'Detail' um Beschreibung und Lebenslauf zum Redner zu sehen.



Dr. Stefan Göbel

Status Quo Serious Games - Wissenschaft & Wirtschaft

Nicht alle Spiele sind böse und machen dumm. Vielmehr können spielerische Methoden und Konzepte sowie Game Technologie - in Kombination mit weiteren Technologien und fachspezifischen Konzepten - in diversen Anwendungsbereichen zielführend eingesetzt werden. Innerhalb der Podiumsdiskussion werden die Potentiale und Grenzen von Serious Games aus verschiedenen Perspektiven (Wissenschaft, Industrie, Öffentlichkeit) diskutiert.

Kurzer Lebenslauf

Stefan Göbel hat an der TU Darmstadt Informatik (NF: BWL und Berufspädagogik) studiert und 2002 (Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer IGD) im Bereich Geo-Informationssysteme promoviert. 2002 - 2008 hat Dr. Göbel die Digital Storytelling Gruppe am ZGDV geleitet; seit 2008 die Gruppe Serious Gaming am Lehrstuhl Multimedia Kommunikation der TU Darmstadt. 2005 hat er die GameDays als Science meets Business Event initiiert und führt diese seitdem im jählicher Turnus kontinuierlich durch; seit 2010 in Kooperation mit Prof. Wiemeyer mit einer internationalen wissenschaftlichen Tagung. Stefan führt seit 2002 Lehrveranstaltungen an der TU Darmstadt in den Bereichen GIS, Digital Storytelling, Edutainment und Serious Games durch; zusätzlich hat er an der Hochschule Darmstadt im Bereich Digital Media unterrichtet. Dr. Göbel hat große Projekterfahrung auf regionaler, nationaler und internationale Ebene und begutachtet u.a. EU Projekte. Des Weiteren ist Stefan Mitglied in verschiedenen Programm-Komitees, u.a. ACM Multimedia, ICME, Edutainment, Foundation on Digital Games, Serious Games Conference und Jury-Mitglied des Serious Games Award.

Kontakt



TU Darmstadt
Multimedia Communications Lab - KOM
Rundeturmstr. 10
64283 Darmstadt
stefan.goebel[at]kom.tu-darmstadt.de
http://www.kom.tu-darmstadt.de/en/kom-multimedia-communications-lab/people/staff/stefan-goebel/?no_cache=1
Fon: +49 (0)6151 16-6149
Fax: +49 (0)6151 16-6152

zurück