Referenten (12.09.2011)

Klicken Sie in der Liste auf 'Detail' um Beschreibung und Lebenslauf zum Redner zu sehen.


Tonio Triebel

P2P Ansätze für Multiplayer Games

Onlinespiele sind ein rasant wachsender Markt. Echtzeitspiele mit immer größer werdenden virtuellen Welten wie World of Warcraft, Aion oder Eve Online zielen darauf ab, Interaktionen mit einem möglichst großen Publikum zu ermöglichen. Dabei sind der zugrundeliegenden Client/Server-Netzwerkarchitektur natürliche Grenzen in der Skalierbarkeit gesetzt. Um diese zu umgehen, können alternativ P2P-Overlay-Netzwerke genutzt werden. Im Rahmen des Vortrages werden dazu verschiedene Lösungen vorgestellt und diskutiert. Darüber hinaus wird gezeigt, wie ein Leistungsvergleich einzelner Verfahren implementiert werden kann.

Kurzer Lebenslauf

Tonio Triebel studierte Informatik an der Universität Freiburg, an der er 2006 sein Diplom erhielt. Im Anschluß begann er seine Promotion an der Universität Mannheim. Von 2006-2009 war er dabei Mitglied des BWFit-Projektes SpoVNet (Spontane Virtuelle Netze). In dieser Zeit entwickelte er den Weltraumshooter Planet PI4 der im Rahmen des SpoVNets als Testanwendnung für Spontane Netze zum Einsatz kam.
Derzeit ist er Mitglied der Forschergruppe QuaP2P (Quality of Peer-to-Peer-Networks).

Kontakt

Kantstrasse 8
68165 Mannheim


Fon:
Fax:

zurück